Marangu Route 

Die Mar­an­gu Rou­te (auch Coca-Cola Rou­te genannt) weist die gerings­te Steil­heit der mög­li­chen Kili­man­ja­ro-Rou­ten auf. Meist herr­schen sehr gute Wet­ter­ver­hält­nis­se. Nur bei die­ser Rou­te kann in ein­fa­chen Berg­hüt­ten und nicht in Zel­ten über­nach­tet wer­den. Somit bie­tet die Mar­an­gu Rou­te die höchs­te Gip­fel­chan­ce und ist der belieb­tes­te Weg auf den Kibo. Da man auf der glei­chen Rou­te auf und absteigt, ist regel­mä­ßig mit ent­ge­gen­kom­men­den Grup­pen zu rechnen.

Tourenverlauf – Kurzfassung:

Tag 1: Mar­an­gu-Gate (1.840 m) – Man­dara Hut (2.670 m)

Tag 1: Mar­an­gu-Gate (1.840 m) – Man­dara Hut (2.670 m)

Tag 3: Akklimatisierungstag

Tag 4: Horom­bo Hut (3.720 m) – Kibo Hut (4.700 m)

Tag 5: Kibo Hut (4.700 m) – Uhu­ru Peak (5.895 m) – Horom­bo Hut (3.720 m)

Tag 6: Horom­bo Hut (3.720 m) – Mar­an­gu Gate (1.840 m)

Tourenverlauf – Detailbeschreibung:

 

Tag 1: Mar­an­gu-Gate (1.840 m) – Man­dara Hut (2.670 m)

Geh­zeit: 4–5 Stunden

<