Lake Natron - Tansania - Afrika

Lake Natron Nationalpark

Der Lake Natron liegt abge­le­gen und ist noch voll­kom­men untou­ris­tisch. Er ist nicht nur einer der bekann­tes­ten Soda­se­en, son­dern auch Hei­mat zahl­rei­cher Zwerg­fla­min­gos. Ein Besuch der bizar­ren Land­schaft ist abso­lut bemer­kens­wert und bringt einem das authen­ti­schen Tan­sa­nia näher.

Geschichte

Die Mas­sai leben schon seit Jahr­hun­der­ten in der Gegend um den Lake Natron. Erst vor kur­zem wur­de das Gebiet samt dem Ol Doi­n­yo Len­gai zu einem Natur­re­ser­vat erklärt.

In den letz­ten Jah­ren wur­den rund 120.000 Jah­re alte fos­si­le Fuß­spu­ren des moder­nen Men­schen ana­ly­siert. Die­se Spu­ren wur­den am dama­li­gen Rand des Sees in fri­sche Vul­kan­asche ein­ge­prägt. Auf 150 Qua­drat­me­