Rongai Route

Die Ron­gai Rou­te ist eine wun­der­schö­ne Rou­te, die nur wenig began­gen ist. Sie star­tet an der kenia­ni­schen Gren­ze und ver­läuft an der tro­cke­nen Nord-Ost-Sei­te des Ber­ges. Der Wald­gür­tel ist hier nur sehr schmal aus­ge­bil­det und erlaubt wei­te Aus­sich­ten Rich­tung Kenia und Kibo Mas­siv. Der Abstieg erfolgt über die Mar­an­gu Rou­te, aller­dings wird auch dort im Zelt übernachtet.

Die 6tägige Rou­te ist eine tech­nisch leich­te Trek­king­tour. Es ist eine gute kör­per­li­che Kon­di­ti­on für Tou­ren von 6 bis 8 Stun­den erfor­der­lich. Eng­lisch­spre­chen­de Berg­füh­rer und Trä­ger beglei­ten die Tour. Man muss nur den Tages­ruck­sack sel­ber tra­gen, die Über­nach­tung erfolgt in Zelten.

Tourenverlauf – Kurzfassung:

Tag 1: Ron­gai-Gate (2.020 m) – Sekim­ba-Camp (2.700 m)

Tag 2:  Sekim­ba-Camp (2.700 m) – Kikel­e­wa-Camp (3.650 m)

Tag 3:  Kikel­e­wa-Camp (3.650 m) – Mawa­en­zi Tarn-Camp (4.330 m)

Tag 4:  Mawen­zi Tarn-Camp (4.330 m) – Kibo Hut (4.710 m)

Tag 5:  Kibo Hut (4.700 m) – Uhu­ru Peak (5.895 m) – Horom­bo-Camp (3.720 m)

Tag 6:  Horom­bo-Camp (3.720 m) – Mar­an­gu-Gate (1.840 m)