Gnu Herde

Weitere Tiere

Tan­sa­ni­as Tier­welt zählt zur arten­reichs­ten Afri­kas. Die­ser Arten­reich­tum ent­steht durch die vie­len Natio­nal­parks, die für den Tier­schutz ver­ant­wort­lich sind. In den Parks leben nicht nur afri­ka­ni­sche Tie­re wie Ele­fan­ten, Löwen, Giraf­fen und Affen. Auch vie­le Vögel wie Fla­min­gos, Strau­ße, Eis­vö­gel und Peli­ka­ne haben in Tan­sa­nia ihren Lebens­raum. Neben Schlan­gen gibt es auch noch unter­schied­li­che Spin­nen- und Skorpionarten.

In Anleh­nung an die „Big Five“ gibt es die afri­ka­ni­schen „Litt­le Five“. Nas­horn­kä­fer, Amei­sen­lö­we, Büf­fel­we­ber, Spitz­maus und Leo­par­den­schild­krö­te gehö­ren dazu.

Die „Ugly Five“, also die „Häss­li­chen Fünf“, bestehen aus Mara­bu, War­zen­schwein, Gei­er, Gnu und Hyäne.

Eini­ge wei­te­re bekann­te Tie