Allgemeines

Die Ver­ei­nig­te Repu­blik Tan­sa­nia (auf Sua­he­li Jam­hu­ri ya Muun­ga­no wa Tan­za­nia) ist ein Staat in Ost­afri­ka. Am Indi­schen Oze­an gele­gen grenzt Tan­sa­nia im Nor­den an Kenia und Ugan­da und im Süden an Sam­bia, Mala­wi und Mosam­bik. West­lich davon lie­gen Ruan­da, Burun­di und die Demo­kra­ti­sche Repu­blik Kongo.

Tan­sa­nia hat eine Ein­woh­ner­zahl von rund 50 Mil­lio­nen Men­schen und ist damit nach der Bevöl­ke­rung gehend das sechst­größ­te Land Afri­kas. Haupt­stadt des Staa­tes ist Dodo­ma. Der Regie­rungs­sitz ist jedoch in der Küs­ten­stadt Dar­es­sa­lam, wel­che zugleich die größ­te Stadt Tan­sa­ni­as ist. Die Bewoh­ner spre­chen 125 ver­schie­de­ne Spra­chen, Sua­he­li (Eigen­be­zeich­nung Kis­wa­hi­li) hat sich als Natio­nal­spra­che durch­ge­setzt. In offi­zi­el­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on wird Eng­lisch gesprochen.

Tan­sa­nia hat eine äußerst reiz­vol­le Land­schaft. Das Fest­land besteht aus einer 16 bis 64 Kilo­me­ter brei­ten Küs­ten­ebe­ne mit tro­pi­scher Vege­ta­ti­on. Im Nord­os­ten des Lan­des liegt das Kili­man­ja­ro-Mas­siv, das hö